Gedanklich am Meer

Dimo Tabken aus dem Fotografie tut gut Freundeskreis hat mich gestern Abend, bei einem gemeinsamen online Treffen mit einem Spruch auf seinem Hoodie zu diesem Beitrag inspiriert.

Dort stand in großen Lettern „Gedanklich am Meer“.

Und da waren sie wieder meine vielen schönen Erinnerungen an unsere gemeinsame Zeit an der Nordsee. Für einen Menschen, der den Norden und das Meer liebt, eine tolle Motivation gedanklich abzuschweifen. Lasst mich diese Gedanken, diese Bildgeschichten mit euch teilen.

Die Faszination Ebbe und Flut, das Kommen und Gehen. Immer mit der Musik der wunderbaren Christina Lux im Ohr („Meer“).

Es ist ruhig. Es ist gut. Wie Christina sagt, das Meer und das Land, die Beiden, die sich nie verlieren. Sich immer neu begegnen. Eine wundervolle Liebeserklärung an eine sich ergänzende Beziehung. Ohne Angst. Immer wieder das Neue am Anderen entdecken. Hafen zu sein.

Und wieder hab ich Gänsehaut. Schreibend die Musik im Ohr, das gute Gefühl intensiver Momente unter der Haut. Der laute Schrei in mir nach Wiederholung. In einer bewegten Zeit Ruhe finden an einem Kraftplatz. Weit weg von meinem Alltag und so nah in mir drinnen.

Ich habe sie festgehalten, alle diese mir so wichtigen Augenblicke, dennoch bewegen sie sich stetig in mir weiter, verändern sich, werden größer. Die Sehnsucht wird größer, dort wieder anzukommen, wo wir nach viel zu kurzem Aufenthalt wieder aufgebrochen sind. In der Zwischenzeit bin ich aber immer öfter „Gedanklich am Meer“…

Christina Lux „Meer“

Webseite von Dimo Tabken

Fotografie tut gut

.